Category Erektionsstörungen

Kamagra Heilmittel Problem der erektile Dysfunktion oder Impotenz

Impotenz ist das Problem bei Männern und dies erfordert rechtzeitige Behandlung oder Heilung. Nicht nur das Vergnügen, das erotische Bedürfnis zu befriedigen, ist das Ergebnis, sondern die Probleme treten auf, wenn Ehepaare dem Problem der Sexualität und damit der Belastung des Reproduktionssystems gegenüberstehen. Jetzt gibt es verschiedene Medikamente für verschiedene Probleme und wenn die Ärzte das am besten geeignete Mittel Kamagra bekommen, dann kann er leicht auf das Problem aufpassen. So, wie man Lösung effektiv macht, indem er diese Pille verwendet? Blutfluss im Körper einschließlich Fortpflanzungssystem ist wichtig für alle speziell Männer...

weiterlesen

TADALAFIL ODER KAMAGRA – WELCHES IST DAS BESSERE POTENZMITTEL

Tadalafil oder Kamagra – welches ist das bessere Potenzmittel

Viele Männer leiden unter der erektilen Dysfunktion. Diese Krankheit verursacht Störungen der Potenz bei Männern. Es kann keine Erektion mehr entstehen und das Sexualleben wird sehr eingeschränkt. Sobald diese Störungen gehäuft auftreten und nicht mehr von allein verschwinden spricht man von der erektilen Dysfunktion. Diese kann gut behandelt werden. Betroffene sollten sich in jedem Fall an einen Arzt wenden, um mit ihm Ursache und Behandlung zu besprechen.

Ursachen und Behandlungsmethoden

Die erektile Dysfunktion trifft nicht nur ältere Männer, sondern Männer aus allen Altersklassen.

Die häufigsten Ursachen für die Störung der Potenz sind:

–       Schlafmangel

–       Stress

–       Psychischer Druck...

weiterlesen

TADACIP – WIRKT LANGE UND IST GUT VERTRÄGLICH

Tadacip ist ein Mittel zur Bekämpfung der erektilen Dysfunktion. Diese wird allgemein auch als ‚Impotenz‘ bezeichnet. Der Mann kann entweder gar keine Erektion mehr bekommen, oder nur für sehr kurze Zeit. Dies beeinträchtigt nicht nur das Sexualleben, sondern wirkt sich auch negativ auf die Psyche aus. Betroffene sollten deshalb möglichst frühzeitig einen Arzt aufsuchen, um individuelle Hilfe zu erhalten.

Ursachen der erektilen Dysfunktion

Ursachen für die so genannte Impotenz gibt es viele. Es kann natürlich ein Defekt oder eine Verletzung vorliegen, aber die häufigsten Ursachen sind:

–       Stress

–       Schlafmangel

–       Psychischer Druck

Vor allem den letzten Punkt wollen sich viele Männer nicht selbst eingestehen...

weiterlesen

FINPECIA – WIRKSAMES MITTEL GEGEN HAARAUSFALL

Finpecia ist ein Medikament, welches in 2 Bereichen eingesetzt wird. Es verhindert zum einen den Haarausfall beim Mann und dämmt zum anderen eine Wucherung der Prostata ein. Es ist ein sehr wirksames Medikament, welches bei Haarausfall in der Dosis 1 mg täglich und gegen die Wucherung der Prostata in der Dosis 5 mg täglich eingenommen wird. Finpecia sollte immer nur in Absprache mit einem Arzt eingenommen werden und die Dosis sollte ebenfalls genau nach den Anweisungen des Arztes erfolgen. Das Mittel ist verschreibungspflichtig und in Apotheken erwerbbar.

Finpecia – gegen Beschwerden der Prostata

Viele Männer leiden unter Beschwerden der Prostata. Sie müssen nachts vermehrt Wasserlassen, verspüren einen Druck dabei und haben einen eher schwachen Wasserstrahl...

weiterlesen

ÜBER DIE WIRKUNG VON KAMAGRA

Ein Thema, das immer noch als absolutes Tabuthema gehandelt wird ist die erektile Dysfunktion. Hinter diesem Ausdruck verbirgt sich die Erektionsstörung, umgangssprachlich auch ‚Impotenz‘ genannt – der Penis des Mannes wird bei sexueller Erregung also nicht steif. Da das Thema in der deutschen Gesellschaft totgeschwiegen wird, gibt es auch keine Statistiken, welche die ungefähre Anzahl der betroffenen Männer aufführen. Urologen beobachten aber seit Jahren einen Anstieg der Anzahl Betroffener. Nach einer Diagnose suchen die meisten Patienten nach einem wirksamen Mittel, um die dauerhaft Erektion wieder herstellen zu können. Kamagra ist hier mittlerweile das Mittel der Wahl.

 Ursachen für eine erektile Dysfunktion

Die Ursachen für diese schwerwiegende Krankheit sind sehr unters...

weiterlesen

TADALAFIL ODER VARDENAFIL – WELCHES MEDIKAMENT IST BESSER

Die Frage der Überschrift kann nicht eindeutig geklärt werden, denn jedes der beiden Medikamente hat seine Vorteile. Beide sind gut verträglich und bei beiden sollte die Einnahme etwa 30 bis 60 Minuten vor Beginn der sexuellen Stimulation erfolgen. Alkohol, sowie fettiges Essen und auch Grapefruitsaft haben schlechte Auswirkungen auf die Wirksamkeit beider Mittel. Tadalafil allerdings hat eine Wirkdauer von 17 Stunden, Vardenafil von 4 bis 6 Stunden. Der Mann muss nun selbst entscheiden, welches Mittel besser zu seiner individuellen Situation passt.

Tadalafil oder Vardenafil, die Nachfolger von Sildenafil Citrate

Sildenafil Citrate galt lange Zeit als das Potenzmittel schlechthin. Mittlerweile hat es jedoch starke Konkurrenz bekommen...

weiterlesen

WOFÜR WIRD FINPECIA EINGESETZT?

Viele Männer leiden unter Beschwerden, die mit der Prostata zusammenhängen. Es gibt verschiedene Ursachen für diese Beschwerden und Schmerzen, welche allerdings gut behandelt werden können. Finpecia ist zum Beispiel ein Medikament gegen die Vergrößerung der Prostata.

Aufgaben der Prostata

Die Prostata wird auch Vorsteherdrüse genannt und gehört zu den Geschlechtsdrüsen. Sie sitzt beim Mann unterhalb der Harnblase und ist in etwa so groß wie eine Kastanie. In ihr wird ein Teil des Spermas produziert. Frauen haben keine Prostata, sondern eine Paraurethraldrüse. Die Prostata gibt bei der Ejakulation ein Sekret ab, welches die Spermien vor der sauren Umgebung der Vagina schützt und gleichzeitig ihre Motilität (Bewegung) erhöht.

Krankheiten der Prostata

Die Prostata kann Beschwerd...

weiterlesen

TADACIP – DAS NEUE POTENZMITTEL

Potenzmittel gibt es mittlerweile sehr viele auf dem Markt. Auch wenn die ‚Impotenz‘ bei Männern ein absolutes Tabuthema ist, wenden sich viele Betroffene hilfesuchend an ihren Arzt. Dieser wird nach entsprechender Anamnese und Untersuchung ein Potenzmittel verschreiben, welches individuell auf die Bedürfnisse des Patienten eingeht.

Welche Potenzmittel gibt es

Sildenafil gilt als die Urmutter der Potenzmittel. Das Medikament wurde quasi aus Versehen entdeckt, als Forscher ein Mittel gegen Bluthochdruck suchten. Der Wirkstoff Sildenafil, galt lange Zeit als der beste für Potenzmittel.

Doch die Ansichten haben sich geändert, durch Forschung und Entwicklung werden heutzutage weitere Wirkstoffe aus der Gruppe der PDE-5 Hemmer als Potenzmittel eingesetzt...

weiterlesen

TADALAFIL ODER VARDENAFIL – WELCHES IST BESSER?

Viele Männer leiden unter Potenzproblemen und lassen sich deshalb vom Arzt Mittel gegen die so genannte erektile Dysfunktion verschreiben. Diese Mittel gehören der Gruppe der PDE-5 Hemmer an und verhindern, dass eine Erektion zu schnell im Körper abgebaut wird. Tadalafil und Vardenafil gehören zu diesen Medikamenten. Die Wirkung von Tadalafil hält etwa 17 Stunden an, Vardenafil dagegen wirkt nur etwa 4 bis 6 Stunden. Sexuell aktiven Männern empfiehlt sich also eher Tadalafil, für geplanten, einmaligen Sex sollte Vardenafil eingenommen werden.

Tadalafil oder Vardenafil, verträgliche Potenzmittel

Potenzmittel gibt es mittlerweile sehr viele auf dem Markt. Das bekannteste, Viagra, wurde schon vor einigen Jahren abgelöst. Die Mittel der Wahl heute heißen Tadalafil und Vardenafil...

weiterlesen

TADACIP – WIE WIRKT ES

Tadacip ist ein günstiges Potenzmittel und von der Wirkung her am besten mit Tadalafil zu vergleichen. Es wird in Form von Tabletten eingenommen und sollte etwa 25 – 45 Minuten vor dem Verkehr eingenommen werden. Es enthält den Wirkstoff Tadalafil, welcher ein Enzym im Körper hemmt, das sonst für den Abbau von Erektionen verantwortlich ist. Außerdem erweitert es die Gefäße im Genitalbereich, so dass das Blut schneller in den Penis fließen kann. Tadacip kann bis zu 36 Stunden wirken und sollte immer nur unter Aufsicht eines Arztes eingenommen werden.

Tadacip – schnelle Hilfe bei Erektionsstörungen

Erektionsstörungen, Impotenz, erektile Dysfunktion – sie alle bezeichnen ein Problem, das leider viele Männer kennen...

weiterlesen