SO SCHÜTZEN SIE SICH VOR DER GRIPPE – TOP 3 TIPPS

So schützen Sie sich vor der Grippe - Top 3 Tipps

 

Winterzeit ist Grippezeit

Fieber, Abgeschlagenheit, Erkrankung der Atemwege, Kopf- und Gliederschmerzen, mit einer Grippeinfektion ist nicht zu spaßen. Zum Glück gibt es Möglichkeiten das Risiko einer Grippeerkrankung zu verringern. Hier sind die drei besten Tipps.

Händewaschen schützt vor Viren

Grippeviren verteilen sich durch Tröpfcheninfektion. Das bedeutet, dass beim Husten, Niesen und Sprechen das Risiko einer Ansteckung besteht. An jedem Gegenstand, den Sie im Laufe des Tages berühren, können Viren anhaften. Telefone, Tastaturen, Türklinken sind besonders betroffen. Auch Geld geht durch viele Hände und unterstützt die Verbreitung von Infektionen.

Wenn die Viren von den Händen in die Schleimhäute geraten, ist einer Grippeerkrankung der Weg geebnet.

 

 

 

Eine gute Handhygiene ist daher der beste Schutz:

SO SCHÜTZEN SIE SICH VOR DER GRIPPE – TOP 3 TIPPS

Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände. Um die Hände richtig zu reinigen, verwenden Sie Seife und verteilen Sie sie gut zwischen den Fingern. Der Waschvorgang für eine effektive Handreinigung sollte dreißig Sekunden in Anspruch nehmen.

Abwehrkräfte steigern

Ein starkes Immunsystem bekämpft die Viren und verhindert eine Erkrankung. Sie können einiges tun, um es zu unterstützen.

Eine gesunde Ernährung ist dafür die richtige Grundlage. Essen Sie täglich frisches Obst und Gemüse. Diese enthalten wichtige Vitamine, die Ihrem Körper bei der Abwehrfunktion Beihilfe leisten. Nahrungsmittel, die Zink enthalten stärken ebenfalls das Immunsystem und wirken sogar antiviral. Gut für die Abwehr sind:

Vitamin C : Zitrusfrüchte, Kohlarten, Paprika, Sanddorn

Vitamin A : Karotten, Spinat, Brokkoli

Vitamin B6: Bananen, Feldsalat, Tomaten, Kartoffeln

Zink: Seefisch, Rindfleisch, Käse Hülsenfrüchten

Ein täglicher Spaziergang an der frischen Luft steigert ebenfalls die Abwehrkräfte. Da die Virenkonzentration im Freien viel geringer ist, besteht auch weniger Ansteckungsgefahr. Allerdings sollten Sie darauf achten sich warm zu halten, denn frieren ist kontraproduktiv.

Eine weitere Unterstützung des Immunsystems sind Saunagänge oder Wechselduschen. Das verbessert die Durchblutung und sorgt für eine Befeuchtung der Schleimhäute. Im Winter ist das ein gutes Gegenmittel gegen die trockene Luft in geheizten Räumen.

Grippeimpfung ist der beste Schutz

So schützen Sie sich vor der Grippe - Top 3 Tipps

Die wirksamste, kostengünstigste und einfachste Methode zum Schutz vor Grippe ist eine Impfung. Vor allem für bestimmte Personengruppen wie Schwangere, Säuglinge, ältere Menschen und Persönlichkeiten mit geschwächtem Immunsystem ist sie ratsam. Berufstätigen im medizinischen Bereich oder Personen, die mit vielen Menschen im Kontakt sind, wird eine Grippeimpfung ebenfalls empfohlen.

Wenn Sie sich impfen lassen, sind Sie sechs bis zwölf Monate sicher vor der Grippe geschützt.

Am besten lassen Sie die Impfung zwischen den Monaten September und November vornehmen, da der Impfschutz bis zur Vollständigkeit zwei bis drei Wochen braucht. Aber auch jeder spätere Zeitpunkt ist möglich und sinnvoll. Eine Grippeimpfung sollte jährlich auch deshalb wiederholt werden, weil es jedes Jahr einen neuen Virustyp geben kann.